Am roten Faden abgeseilt

Eine Online-Reihe des Fachverband Traumapädagogik e. V.

Von September 2021 bis Juni 2022 bieten wir monatlich in der Regel zwei Online-Veranstaltungen an.

Hierbei wollen wir die Traumapädagogik in ihren zahlreichen Facetten sichtbar machen und uns gemeinsam mit Ihnen und Euch in ganz unterschiedliche Themen vertiefen. Menschen aus der Praxis und der Wissenschaft der Trauma­pädagogik werden uns hierbei wertvolle Impulse geben.

Wir freuen uns auf ein interessantes und vielfältiges digitales Jahr mit zahlreichen spannenden Vorträgen, Workshops und Diskussionen – bis wir uns dann hoffentlich ganz analog auf der Jahrestagung im September 2022 begegnen!

Sollten Sie diese Seite auf einem Mobilfon anschauen, dann tun Sie dies bitte im Querformat.

Hier gibt es das Programm auch als PDF-Datei

November 2021

Auf der Flucht … angekommen …?

Flucht, es gibt sie noch, auch wenn sie in der Pandemie aus dem öffentlichen Bewusstsein geraten ist. Sie wird eine der größten Herausforderungen der aktuellen Zeit bleiben und hat viele Ursachen, Auswirkungen und Gesichter: Krieg, Folter, globale Ungerechtigkeit, Armut, Klima- und Naturkatastrophen, Hunger, Verfolgung und Vertreibung, …

Wie können wir eine traumasensible Willkommenskultur im Großen wie im Kleinen entwickeln und wie kann unsere Gesellschaft zu einer tragenden, bergenden Gemeinschaft werden? Und handelt es sich hier um Utopie oder Menschenrecht?

 

Veranstaltung

Referent*innen

 

04.11.2021 / 19 – 21 Uhr
Kontextualisierte Traumaarbeit im Bereich Frauen und Flucht
Vortrag und Diskussion

Denise Klein,
agisra e. V. – Informations- und Beratungsstelle für Migrantinnen und geflüchtete Frauen

Event abgeschlossen

25.11.2021 / 14:30 – 18 Uhr
„(Er)Leben im Haus der Menschenrechte“

Künstlerisch-kreative Beiträge
junger Menschen mit Flucht- und
Migrationserfahrung zu ihrem
Alltag und Erleben sowie fachliche
Diskussion zu Möglichkeiten
und Grenzen traumasensibler
Betreuungsgestaltung
Seminar, zuerst Film-Digistory- / Bildbeiträge

weitere Infos

Dr.in Marianne Forstner,
FH Oberösterreich;

Brigitte Stummer und Susanne Gahleitner,
SOS-Menschenrechte

Kreativ-Beiträge: junge Bewohner*innen des Hauses der Menschenrechte

Buchen

25.11.2021 / 18 – 20 Uhr
Flucht, Trauma und Schule
Vortrag und Diskussion

weitere Infos

Prof. Dr. David Zimmermann,
Humboldt-Universität Berlin, Institut für Rehabilitations-
wissenschaften, Leiter der Abteilung “Pädagogik bei psychosozialen Beeinträchtigungen”

Buchen

 

     

 

Preise & Buchungsinformationen | ↑ nach oben

 

Dezember 2021

Wenn der Schmerz sichtbar wird

In der Jugendhilfe trifft man auf Mädchen und Jungen aus sehr herausfordernden Lebenssituationen, in denen sie schmerzhafte Erfahrungen gemacht haben. Dieser Schmerz will gesehen werden. Häufig zeigt er sich in selbstverletzendem Verhalten.

Durch Wissensvermittlung und ein gemeinsames Verstehen des selbstverletzenden Verhaltens werden die Jugendlichen dazu bemächtigt, mit der Zeit alternative Strategien im Umgang mit ihrem Schmerz zu entwickeln. Die Anerkennung des Schmerzes und ein zugeneigter Umgang mit den Jugendlichen bringt diese zu einem liebevolleren Umgang mit sich selbst.

 

Veranstaltung

Referent*innen

 

09.12.2021 / 14:30 – 15:15 Uhr
Die Anerkennung des Schmerzes
Vortrag

Wilma Weiss,
Gründerin des Fachverband
Traumapädagogik, Autorin

Buchen

09.12.2021 / 15:45 – 17:30 Uhr
Konzept zum Umgang mit selbst­verletzendem Verhalten
Vortrag

weitere Infos

Barbara Winterstein und Lena Kahl,
Psychologinnen im Fachdienst der Antonia Werr Zentrum GmbH

     

 

Preise & Buchungsinformationen | ↑ nach oben

 

Januar 2022

Hilfe gegen sexualisierte Gewalt

Die Entwicklung und Entstehung der Traumapädagogik geht einher mit der Sichtbarmachung von und der Bewegung gegen sexualisierte Gewalt. Dieses Thema begleitet nahezu jede Gesellschaft. Es ist chronisch präsent und doch oft unsichtbar. Wir möchten Verantwortung tragen für eine präventive Auseinandersetzung und Hilfe nach sexualisierter Gewalt.

 

Veranstaltung

Referent*innen

 

20.01.2022 / 14:30 – 18 Uhr
Über die traumapädagogische Haltung
Workshop

Prof. Julia Gebrande,
Hochschule Esslingen

Buchen

20.01.2022 / 19 – 21 Uhr
Über die Erwartung Betroffener
sexualisierter Gewalt an die
gesellschaftliche Aufarbeitung
Vortrag

Prof. Dr. Barbara Kavemann,
Sozialwissenschaftlerin;
Ava Anna Johannson,
Expertin

Buchen

27.01.2022 / 14:30 – 16 Uhr
Aus der Praxis!
Fachliche Begleitung der Mitarbeitenden der ambulanten Jugendhilfe. Traumasensibles Fallverstehen anhand der Täterstrategien in einem Praxisbeispiel
Vortrag und Workshop

Anja Brückner-Dürr,
Dipl. Sozialpädagogin (FH)
Traumapädagogin, Mediatorin und Kinderschutzfachkraft;
Cornelia Jane Härle,
Sozialarbeiterin BA

Buchen

27.01.2022 / 16:30 – 18 Uhr
„Haltung im Netz“
Lehren in Zeiten von Corona
und darüber hinaus
Workshop

weitere Infos

Jacob Bausum,
Vorstand Fachverband Traumapädagogik

     

 

Preise & Buchungsinformationen | ↑ nach oben

 

Februar 2022

State of the art – Was gibt’s Neues?

Die Traumapädagogik wächst mit ihren Herausforderungen, den gesellschaftlichen Entwicklungen, den resultierenden Notwendigkeiten und Bedarfen. So entstehen in ihr und aus ihr heraus immer neue Facetten und Weiterentwicklungen.

 

Veranstaltung

Referent*innen

 

03.02.2022 / 14:30 – 18 Uhr
Posttraumatisches Wachstum
Workshop

weitere Infos

Dr. Christina Rothdeutsch-Granzer und Sabine Riesenhuber,
Wunderkinder Graz

Buchen

10.02.2022 / 19 – 21 Uhr
Traumapädagogik 2022 /
Traumapädagogik reloaded

Vortrag

Wilma Weiss, Gründerin des Fachverband
Traumapädagogik, Autorin;
Anja Sauerer, Geschäftsführerin & Gesamtleiterin
Antonia Werr Zentrum
GmbH, kooptiertes Mitglied im Vorstand
des Fachverband Traumapädagogik

Buchen

 

Preise & Buchungsinformationen | ↑ nach oben

 

März 2022

Traumapädagogik in der Umsetzung
Was tut sich in der Praxis?

Wenn man sich auf neue Wege begeben will, muss das Rad oft nicht (ganz) neu erfunden werden. Hier möchten wir ausgewählte Konzepte vorstellen, die sich in der Praxis bewährt haben. Dabei gilt stets: Die heilsame Kraft der Traumapädagogik entfaltet sich letztlich in der Praxis bzw. in ihrer unmittelbaren Erfahrung.

 

Veranstaltung

Referent*innen

 

10.03.2022 / 14:30 – 16 Uhr
Implementierung traumapädagogischer
Konzepte
Vortrag

Anna Mergenthal,
Leiterin ION / Antonia Werr Zentrum GmbH

Buchen

10.03.2022 / 16:30 – 18 Uhr
Traumasensibles und „heilendes“ Yoga,
Pranayama & Meditation

Vortrag und Workshop

weitere Infos

Prof. Dr. Mona Meis

24.03.2022 / 14:30 – 18 Uhr
Tiergestützte Intervention
als hilfreiche Methode in der
Traumapädagogik
Vortrag und Kleingruppen

weitere Infos

Ingeborg Andreae de Hair,
AATLA;
Thomas Wahle,
Vorstand Fachverband
Traumapädagogik

Buchen

 

Preise & Buchungsinformationen | ↑ nach oben

 

April 2022

Die Qualität macht den Unterschied

Die Professionalisierung und (Weiter-)Entwicklung von Qualitätsstandards ist unerlässlich für die Traumapädagogik. Aber was heißt „Qualität“ und „Qualitätssicherung“ in der Traumapädagogik konkret?

 

Veranstaltung

Referent*innen

 

06.04.2022 / 14:30 – 16:30 Uhr
Traumapädagogische Qualität
in der stationären Jugendhilfe:
Das traumapädagogische Zertifizierungsverfahren
Vortrag, Fragerunde, Erfahrungsaustausch

Claudia Schirmer und Sarah Eichhorst,
Arbeitsgruppe Einrichtungen des
Fachverband Traumapädagogik

Buchen

06.04.2022 / 17 – 18 Uhr
Weiterentwicklung der traumapädagogischen
Standards für die stationäre Kinder- und Jugendhilfe

Vortrag

weitere Infos

Projektgruppe des Fachverband
Traumapädagogik;
Lucas Maissen,
Schlupfhuus Zürich

28.04.2022 / 17 – 19 Uhr
Aus der Wissenschaft
Wissenschaft für die Praxis der
Traumapädagogik

Vortrag

Projektgruppe des Fachverband Traumapädagogik
„Wissenschaft in der Traumapädagogik“:
Andrea Basedow, Traumapädagogin, kooptierter Vorstand Fachverband Traumapädagogik;
Heiner van Mil, Traumapädagoge, kooptierter Vorstand Fachverband Traumapädagogik;
Dr. phil. Martin Schröder, UPK Basel

Buchen

28.04.2022 / 19 – 21 Uhr
Traumapädagogik in der Lehre
Workshop

weitere Infos

assoz. Prof.in Mag.a
Dr.in rer. nat. Pia Andreatta,
Universität Innsbruck

 

Preise & Buchungsinformationen | ↑ nach oben

 

Mai 2022

Setzen 6! Oder kann Schule nicht auch schön sein?

Schule ist nach wie vor einer der zentralen Lebens- und Bildungsorte von Kindern und Jugendlichen. Gemessen daran lassen schulische Settings jedoch immer wieder große Lücken in der angemessenen Begleitung junger Menschen – dies umso mehr, wenn die jungen Menschen aus herausfordernden Lebensumständen kommen. Aus der Traumapädagogik heraus wurden inzwischen zahlreiche Ideen entwickelt und umgesetzt, die genau an dieser Stelle für Verbesserungen sorgen wollen.

 

Veranstaltung

Referent*innen

 

05.05.2022 / 14:30 – 16 Uhr
Partizipation als Baustein einer traumasensiblen Didaktik und Methodik
Workshop

Ulrike Husterer,
Studienrätin an der Schule der Antonia Werr Zentrum GmbH mit Expertinnen

Buchen

05.05.2022 / 16:30 – 18:30 Uhr
Konsequenzen und Strafe in der Schule aus traumapädagogischer Perspektive
Vortrag und Workshop

weitere Infos

Prof. Dr. Mona Meis

19.05.2022 / 16 – 19:30 Uhr
„Wie Leon wieder lernen lernt!“
Traumapädagogische Kompetenzen in der Schule

Traumasensible Fallberatung an Schulen:
ein niedrigschwelliges Angebot zur Entwicklung einer
traumasensiblen Perspektive
Vortrag, Gruppenarbeit, anschließende Diskussion

Pause 18 – 18:15 Uhr

weitere Infos

Eva-Maria Hoffart,
Gerald Möhrlein,
Dr. Matthias Schirmer,
Arbeitsgruppe Schulen
des Fachverband Traumapädagogik

Buchen

 

Preise & Buchungsinformationen | ↑ nach oben

 

Juni 2022

Hand in Hand
vertraute Netzwerke

Traumapädagogik funktioniert nicht alleine. In unseren oft herausfordernden Arbeitsfeldern sind wir daher auf die Arbeit in Netzwerken angewiesen. Traumapädagogik versteht Netzwerke im Sinne einer Verantwortungsgemeinschaft, die traumabetroffene Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterstützend und haltgebend begleitet. Die gegenseitige Anerkennung der Professionen ist eine Basis für gelungene Netzwerkarbeit im Sinne der uns gemeinsam anvertrauten jungen Menschen.

 

Veranstaltung

Referent*innen

 

02.06.2022 / 14:30 – 18 Uhr
„You never walk alone“
Interdisziplinäres traumasensibles Arbeiten
mit fremdplatzierten Kinder und Jugendlichen
Vortrag, Fragerunde, Workshop

weitere Infos

Bettina Breymaier und Dr. med. Matthias Luther,
Liaison UPK Basel

Buchen

16.06.2022 / 14:30 – 16 Uhr
Statuspassagen meistern von der Schule in die Ausbildung,
vertraute Netzwerke verlassen, neue Netze knüpfen

Vortrag und Workshop

Andrea Basedow,
Kooptierter Vorstand Fachverband Traumapädagogik;
Sven Emanuel,
Heilpädagoge

Buchen

16.06.2022 / 16:30 – 18 Uhr
Traumapädagogik in der KJP
Vortrag

weitere Infos

Prim. Dr. Katharina Purtscher-Penz,
KJP Graz

30.06.2022 / 14:30 – 16:30 Uhr
„Wie man gebettet wurde, so lebt man“
fünf Thesen aus 20 Interviews mit Careleavern
Vortrag

Prof. Dr. Silke B. Gahleitner,
Alice Salomon Hochschule Berlin

Buchen

30.06.2022 / 16:50 – 18 Uhr
Die Bedeutung der Traumapädagogik, der Expertenschaft und des gemeinsamen Verstehens
Film und Vortrag

Expert*innenrat des Fachverband Traumapädagogik

     

 

Preise & Buchungsinformationen | ↑ nach oben

 

Fachtag 2022

In den Jahren 2020 und 2021 mussten die jährlichen Fachtagungen des Fach­verbands Traumapädagogik e. V. leider pandemiebedingt abgesagt werden.
Wir hoffen sehr, dass wir am 22. und 23.09.2022 wieder eine Live-Tagung zu dem ursprünglich geplanten und nach wie vor hochaktuellen Thema „Wege zu einer traumapädagogischen Haltung in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche“ in Peißenberg (Bayern) durchführen können.

Preise & Buchung

einzelne Veranstaltung
€ 25

ab 5 Veranstaltungen
20 % Rabatt*

ab 10 Veranstaltungen
20 % Rabatt* & ein Fachbuch-Exemplar**

gesamte Online-Reihe mit 22 Veranstaltungen
€ 400* (statt € 525) inkl. Teilnahme an Fachtag 2022 für Mitglieder

Die Möglichkeit zur Komplettbuchung finden Sie im Buchungsportal bei der letzten Veranstaltung am 30.06.2022.
Zur Buchung der gesamten Online-Reihe

Für Mitglieder des Fachverbandes, die die komplette Veranstaltungsreihe buchen,ist der Besuch des Präsenzfachtags im September 2022 dann kostenlos.

Rechnungsstellung

Nach jeder Buchung über das Buchungsportal können Sie über einen Butten eine Rechnung für Ihre Buchung erstellen lassen. Eine Rechnungserstellung durch den Fachverband Traumapädagogik ist für Buchungen über das Buchungsportal nicht möglich.

Sie haben die Möglichkeit, vorab eine Rechnung über verwaltung@fachverband-traumapaedagogik.org anzufragen. Ihre Anfrage muss die gewünschten Veranstaltungen enthalten sowie zu jeder Veranstaltung jeweils den vollständigen Teilnehmer*in-Namen und zugehörige E-Mail-Adresse.

Übertragbarkeit

Veranstaltungen können auf Zugehörige des jeweiligen Trägers übertragen werden.

* Komplett-Buchung & Mengenrabatt

Die Möglichkeit zur Komplettbuchung finden Sie im Buchungsportal bei der letzten Veranstaltung am 30.06.2022.
Zur Buchung der gesamten Online-Reihe

 

Um einen Mengenrabatt zu erhalten, schreiben Sie bitte im Vorfeld eine E-Mail an events@nerdstar.de.

** Fachbuch

Wir schenken Ihnen ein Exemplar des bald erscheinenden Fachbuchs »Traumapädagogisch diagnostisches
Verstehen – Standards und Werkbuch für Spurensuche und Fährtenlesen«

 

PDF-Programm

DONWLOAD PDF-PROGRAMM

Hinweis: Die eingebetteten Links funktionieren nicht in jedem Browser. Bestmögliche Funktionalität ist (nach dem Download) in einem PDF-Reader gegeben.

 

 

↑ nach oben

Vergangene Veranstaltungen

Oktober 2021

Zugehörigkeit – ein Grundbedürfnis

Die Wiederanknüpfung sozialer Bindungen beginnt mit der Entdeckung, dass man nicht alleine ist. Nirgendwo spürt das Opfer dies so unmittelbar und in so überzeugender Deutlichkeit wie in einer Gruppe.
(Judith L Herman)

Corona erfordert Abstand, heilsame Entwicklungen erfordern Nähe: ein Widerspruch?

 

Veranstaltung

Referent*innen

 

14.10.2021 / 14:30 – 18 Uhr
„Rein in die Pandemie, raus aus der Pandemie“
offenes Forum für Begegnung und Austausch

Kinder, Jugendliche und Fachkräfte (nicht nur) aus Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe

Event abgeschlossen

28.10.2021 / 14:30 – 16 Uhr
„Das Virus greift auch die Seele an“
Vortrag und Diskussion

Thorsten Sukale,
Kinder- und Jugendlichen­psychotherapeut (VT), Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie Ulm

Event abgeschlossen

28.10.2021 / 16:30 – 18 Uhr
Trauma, Corona, Gruppe
inkl. Film „AWZ Ausnahmezustand“
Vortrag, Film und Diskussion

weitere Infos

Jacob Bausum,
Vorstand Fachverband Traumapädagogik

 

Preise & Buchungsinformationen | ↑ nach oben

 

September 2021

„Alles wieder gut?!“
Sorge für Selbst(für)sorge in sozialen Berufen sollte kein Sonderfall sein!

Pädagogische Fachkräfte, die mit jungen Menschen aus herausfordernden Lebensumständen arbeiten, stehen enormen Herausforderungen gegenüber. Psychohygiene und Selbst(für)sorge sind oft genannte Schlagworte, doch was wird tatsächlich umgesetzt? Klar ist: Soweit als möglich sichere Orte für junge Menschen brauchen „sichere“ Pädagog*innen.

 

Veranstaltung

Referent*innen

 

09.09.2021
 / 14:30 – 15 Uhr
Begrüßung zur Online Reihe durch den Vorstand
Einführung zur Gesamtveranstaltung

Thomas Wahle und Wilma Weiß,
Vorstand Fachverband Traumapädagogik

Event abgeschlossen

09.09.2021
 / 15 – 18 Uhr
Supervision & Selbstfürsorge
Workshop

weitere Infos

Dr. Christina Rothdeutsch-Granzer und Sabine Riesenhuber,
Wunderkinder Graz

30.09.2021 / 19 – 21 Uhr
Selbstfürsorge & Stressregulation
Vortrag

weitere Infos

Lena Funken,
Jugend- und Heimerzieherin, Traumapädagogin

Event abgeschlossen

 

Preise & Buchungsinformationen | ↑ nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen die Nutzung aller Features zu ermöglichen. Durch Betätigung der Schaltfläche "Akzeptieren und weiter" oder durch die weitere Navigation durch unsere Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weiterlesen …